Hopfenseiher SPUTNIK II Monofilament

Artikel-Nummer: 146-18/II;0
Versandgewicht: 0,03 kg
  • Filterintensität: 150 µm
6,55
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
verfügbar Lieferzeit 1-3 Werktage
Zum Merkzettel

Hopfenseiher SPUTNIK II Monofilament

 

Dieser Hopfenseiher hat die Form eines Durchlauffilters mit Kunststoffkragen.

Der Hopfenseiher SPUTNIK II Monofilament gewährt optimale Filter-Ergebnisse, lässt sich leicht reinigen und individuell in fast jede Brauanlage einsetzen.

 

Wie verwende ich den Hopfenseiher?

Du lässt nach dem Kochen deine Würze durch den Hopfenseiher in den Gärbottich laufen. Dadurch befreist du die Würze zuverlässig und präzise von den restlichen Trubstoffen, die beim Kochen entstehen. Durch die Form und Beschaffenheit des Hopfenseihers funktioniert er auch, wenn der Trubschlamm unten den Seiher nach und nach dicht macht. Die Würze läuft stets darüber und durch die Seitenwände des Seihers nach außen und am Seiher herunter in den Gärbottich oder Würzeauffangbehälter.

 

Vorbereitung / Konstruktion:

Der fest eingearbeitete Kunststoffkragen am Hopfenseiher kann leicht mit Löchern versehen werden, um eine Vorrichtung/Halterung (wie z.B. eine Halterung aus Draht) anzubringen, die individuell für den Auslaufbereich/Auslaufhahn deiner jeweiligen Sudpfanne am besten geeignet ist.

Hast du keinen Auslaufhahn an deiner Sudpfanne, aus dem du nach dem Hopfenkochen die Würze in den Gärbottich ablaufen lassen kannst, dann montiere den Seiher einfach mit zwei Holzlatten (oder einer Konstruktion nach Wahl) oben in deinen Gärbottich (bzw. darüber) und schöpfe die Würze hinein, welche dann nach unten klar und ohne Trub in den Bottich fließt.

 

Empfehlung vor dem Läutern:

Nutze den Whirlpool-Effekt. Versetze die Würze durch kurzes und intensives rühren, mit dem Braupaddel/Maischeholz in der Sudpfanne, in eine Drehbewegung und lass sie selbstständig 10 – 20 Minuten im Kreis drehen. Nach dieser Wartezeit bildet sich am Boden der Sudpfanne ein Kegel aus dem Sudschlamm (koaguliertes Eiweiß, Hopfen etc.) und die Würze drum herum wird somit schon recht klar. Dieser Vorgang erleichtert den nachfolgenden Filtriervorgang (das Hopfenseihen und die Trubfilterung).

 

Reingung:

Nach Gebrauch ist der Filter möglichst gleich zu reinigen, indem er in warmes Wasser komplett eingetaucht und solange ausgespült wird, bis die ausgefilterten Trubstoffe weitestgehend entfernt sind. Zum Reinigen kann er auch "umgedreht" werden. Kein Reinigungsmittel verwenden. Danach den Filter auf den Ring stellen und trocknen lassen, falls er nicht gleich wiederverwendet wird. Er kann zum Trocknen natürlich auch an eine Wäscheleine gehängt werden. Es empfiehlt sich zudem den Sputnik-Filter vor erneutem Einsatz in warmem Wasser kurz auszuspülen.

 

Technische Daten:

  • Filterintensität: 150 µm
  • Temperaturbeständig: bis ca.120°C
  • Länge: 38 cm
  • Ø 10 cm
  • Durchlassweite: 150 µm
  • Material: Nylon-Monofilament (lebensmittelecht)
  • Gewicht: ca. 30 g
Sicher einkaufen mit Geldzurückgarantie
Schneller Versand & Lieferung innerhalb von drei Tagen
Bequem bezahlen über Kreditkarte, PayPal und Klarna
Kunden kauften auch

Echte Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen