Wasserhärte Teststreifen 3er-Pack

Artikel-Nummer: 173-810;0
Versandgewicht: 0,004 kg
2,66
1 Stück = 0,89
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
verfügbar
Zum Merkzettel

 

Wasserhärte Teststreifen 3er-Pack

 

Wie hart ist dein Brauwasser?

Mit dem Wasserhärte Teststreifen misst du die Gesamthärte deines Brauwassers (also die Karbonat- und die Nichtkarbonathärte).

 

Merke: Die Wasserhärte

 

Bei der Wasserhärte handelt es sich um eine chemische Größe, welche die Stoffmengenkonzentration von Magnesium-, Kalzium-, Barium- und Strontiumionen in der entsprechenden Wasserprobe angibt. In der Praxis werden beim Trinkwasser jedoch lediglich die Konzentrationen der Magnesium- sowie der Kalziumionen berücksichtigt. Im Allgemeinen wird hierfür eine Einteilung herangezogen, die von den Werten Null bis größer als vier reicht. Dabei entspricht Null einem sehr weichen Wasser. Ein Wert über vier steht für sehr hartes Wasser.

 

Darüber hinaus unterscheiden Fachleute zwischen der permanenten und der temporären Wasserhärte. Magnesium- und Kalziumsulfat sind zwei Salze, die auch durch das Erhitzen des Wassers gelöst bleiben. Sie werden nicht abgeschieden oder zerfallen nicht und sind daher maßgeblich für die Bestimmung der permanenten Wasserhärte.

 

Anders verhält es sich mit Magnesium- sowie mit Kalziumhydrogenkarbonat. Sie zerfallen beim Erhitzen des Wassers beziehungsweise erzeugen auch jene hellen Flecken, die beim Verdunsten des Wassers entstehen. Sie sind entscheidend für die Bestimmung der temporären Wasserhärte.

 

Im allgemeinen Sprachgebrauch werden die unterschiedlichen Mineralstoffe, welche das Wasser aus dem Boden löst, als Kalk bezeichnet. In der Tat handelt es sich dabei um verschiedene Stoffe, die sich je nach Bodenart unterscheiden. Das Erhitzen eines kalkhaltigen Wassers führt dazu, dass sich dieser Kalk abscheidet. >>>So kann Brauwasser natürlich auch enthärtet/aufbereitet werden.

 

Trinkwasser mit einer entsprechenden Härte ist für den menschlichen Organismus bedenkenlos - und somit auch zum Bierbrauen verwendbar.

 

Jedoch gilt, wie gesagt, dass sich die Enzymarbeit beim Brauen einschränkt, je härter das verwendete Brauwasser ist.

 

Das bedeutet in der Praxis:

 

He härter das Wasser, desto niedriger der Vergärungsgrad. Das hat zur Folge: es verbleiben mehr Restzucker in der Bierwürze, wodurch solche Bier süßer/vollmundiger schmecken. Durchaus gewollt bei dunklen Bieren. Für weiches Wasser gilt dann genau die umgekehrte Funktion.

 

Allgemein

Wasserhärte-Test
Wasseranalyse
Wasserhärte
Wasserwerte
analog

Sicher einkaufen mit Geldzurückgarantie
Schneller Versand & Lieferung innerhalb von drei Tagen
Bequem bezahlen über Kreditkarte, PayPal und Klarna
Kunden kauften auch

Echte Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen